Archive for Oktober 2011

h1

Coriano (Rimini), die Heimatstadt von Marco Simoncelli, trauert um ihren Helden

23/10/2011

Marco SimoncelliDer italienische Motorrad-Rennfahrer Marco Simoncelli (Coriano, Rimini) ist heute beim Großen Preis von Malaysia tödlich verunglückt. Simoncelli wurde 24 Jahre und gewann insgesamt 14 Grands Prix und wurde 2008 Weltmeister in der 250-Kubikzentimeter-Klasse.

Ausgerechnet auf der Strecke, auf der der „Super-Sic“ vor drei Jahren seinen WM-Titel feierte, herrschte heute Schock und Trauer. In der 2. Runde war der Romagnoler in der elften Kurve ausgerutscht und wurde von den hinter ihm fahrenden Edwards und Rossi, die nicht mehr ausweichen konnten, überrollt. Trotz sofortiger Erstversorgung im Medical Center durch erfahrene Rennärzte starb er an seinen schweren Verletzungen.

Wie ganz Italien bedauern wir das Ableben von Marco Simoncelli.

 

„Du wirst für immer in unseren Herzen bleiben, ciao Marco!!“

h1

San Giuliano Mare, einer der faszinierendsten Orte Riminis

03/10/2011

San Giuliano San Giuliano Mare ist ein kleiner romantischer Vorort nördlich von Rimini, der sich jenseits des Hafenkanals befindet. Mit seinen malerischen Gassen und faszinierenden Gebäuden ist San Giuliano der einzige Ort in ganz Rimini, der sich alle Charakteristika des antiken Fischerdorfes bewahrt hat. Das kostbarste Relikt aus dieser Zeit ist der monumentale Eingang, die römische Brücke „Ponte di Tibero“ (Tiberiusbrücke), die die Verbindung zum modernen, belebten Stadtzentrum Riminis darstellt. Überquert man die Brücke kommt man aus einem Viertel voller kleiner, bemalter Häuser, Tavernen und einheimischer Restaurants ins Touristenzentrum Rimini, wo Vergnügen und das bunte Treiben des Nachtlebens im Mittelpunkt stehen.

San Giuliano Mare liegt eingebettet in eine kleine Bucht und ist von einer Reihe von Felsklippen von der Meeresbrandung abgeschirmt, was den gut gepflegten Strand vor allem für Familien mit Kindern zu einem angenehmen Bereich macht. San Giuliano Lido erstreckt sich zwischen dem Hafenbecken von Rimini, das als eines der modernsten und schönsten im gesamten Mittelmeerbereich gilt, und der Mündung des Flusses Marecchia. Entlang dieser bekannten, lebhaften Strandpromenade, finden viele Open-Air-Veranstaltungen statt und es gibt zahlreiche Geschäfte und Modeboutiquen, sowie trendige Lokale und Bars, in denen sich das bunte Nachtleben abspielt.

Der berühmteste Bürger von San Giuliano Mare, Federico Fellini, hat diesen traumhaft schönen, malerischen Ort oft als Schauplatz für seine Werke genutzt und so die unendliche Liebe zu seiner Heimat gezeigt. Zu Ehren des Künstlers wurden an den Wänden der Häuser bekannte Schauspieler und Szenen aus seinen weltberühmten Filmen in Bildern dargestellt.

h1

Torre Pedrera, ein Badeort voller Geschichte

03/10/2011

Torre PedreraTorre Pedrera liegt im Norden der Provinz Rimini und zählt heute zu den beliebtesten Badeorten an der italienischen Adria.
Im Namen dieser kleinen Ortschaft steckt bereits ein großer Teil seiner Geschichte: Im Jahr 1673 wurde am Ufer des Flusses „Pedriera“ ein Turm erbaut, der im Laufe der Jahrhunderte als strategisch wichtiger Beobachtungspunkt mit freiem Blick auf das Meer diente.

Heute ist Torre Pedrera ein optimales Urlaubsziel für alle, die Entspannung und Relaxing suchen. Der 2 km lange Sandstrand ist ganz auf Erholung eingestellt und in den hervorragend ausgestatteten Strandbädern stehen alle denkbaren Annehmlichkeiten zur Verfügung. Die ruhige Umgebung und die komfortablen Hotels, die Dienstleistungen auf höchstem Niveau bieten, ziehen aber auch Familien mit Kindern an. Am Strand gibt es eigens eingerichtete Bereiche, in denen Kinder von professionellen Animateuren betreut werden. Diese verfügen ebenso über jegliche Ausrüstungen, um sportliche Aktivitäten zu nutzen.

Als Alternative zu Sonne, Strand und Meer kann man Fahrradausflüge ins Hinterland unternehmen. Besonders anziehend sind für Radtouristen die Hotels mit eigenen Abstellplätzen für Fahrräder. Eine weitere Möglichkeit ist an einem organisierten Segelturn teilzunehmen oder den bezaubernden Themenpark Eden Park zu besuchen.

Die belebte Strandpromenade hingegen sorgt mit den zahlreichen Tavernen, Restaurants, Eisdielen, Pubs und Spielhallen für jede Menge Spaß und Unterhaltung.

h1

Viserbella, idyllischer Urlaubsort bei Rimini

03/10/2011

ViserbellaDer ruhige Urlaubsort Viserbella mit seinem idyllischen Strand und dem ruhigen, flachen Meer ist das ideale Reiseziel für Familien mit Kindern. In den perfekt ausgestatteten Strandbädern findet man Animateure, die für die Unterhaltung der Kleinen sorgen, während sich die Eltern in der Sonne entspannen oder selbst an irgendwelchen Freizeitaktivitäten teilnehmen können.

Entlang der belebten Strandpromenade gibt es zahlreiche Lokale, Tavernen und Restaurants, in denen für diese Region typische Spezialitäten angeboten werden. Am Abend finden hier unterhaltsame Veranstaltungen statt, in vielen Lokalen gibt es Live-Musik und Themenabende zu schmackhaften Cocktails oder anderen Köstlichkeiten! Für alle Nachtschwärmer besteht die Möglichkeit, mit einem der Nachtbusse in die bekannten Diskotheken der Touristenzentren Rimini oder Riccione zu fahren.

Wer es lieber etwas ruhiger hat, genießt sein Mittags- oder Abendessen in einem der hervorragenden Hotels Viserbella und nutzt die Freizeitaktivitäten abseits des Meeres, auf den zahlreichen Sportplätzen, in den Parks oder in den Einkaufsstraßen mit den vielversprechenden Auslagen und einladenden Bars.

h1

Viserba, nur zwei Schritte von Rimini…

03/10/2011

Viserba RiminiViserba liegt etwa 4 km nördlich vom Stadtzentrum von Rimini, direkt am Meer und nur 2 Meter über dem Meeresspiegel. Der kleine Badeort bietet eine Reihe von interessanten Attraktionen, Unterkunftsgelegenheiten oder Freizeitaktivitäten und ist deshalb das ganze Jahr über ein überaus beliebtes Reiseziel an der Adriaküste der Emilia Romagna.
In der Nähe befindet sich auch das neue Messezentrum von Rimini, wo national und international bedeutende Veranstaltungen stattfinden.

Trotz der Abgeschiedenheit der Ortschaft, überrascht Viserba mit einem abwechslungsreichen und umfangreichen Veranstaltungsprogramm. Jedes Jahr finden unzählige Volksfeste, Kultur- und Sportveranstaltungen und im Besonderen die Sandskulpturenmeisterschaft statt.

Der Strand von Viserba verfügt über perfekt ausgestattete Strandbäder mit hochwertigen Serviceleistungen und geschützten Bereichen, in denen Kinder ohne Sorge der Eltern spielen können. Entlang der Strandpromenade befinden sich viele Bars und Lokale mit faszinierendem Ausblick aufs Meer.

Die reizende Innenstadt präsentiert unzählige Geschäfte, Boutiquen mit den neuesten Modetrends, Apotheken, Supermärkte und einladende Gaststätten, aus denen man Düfte aus der Küche der Emilia Romagna riechen kann. In der Fußgängerzone findet man, unmittelbar in Strandnähe, jede Menge Eisdielen, Spielhallen, Restaurants und Bars.