Posts Tagged ‘Simoncelli’

h1

Misano World Circuit Marco Simoncelli

16/06/2012

MWC Marco SimoncelliNun ist es offiziell: Die weltweit bekannte Rennstrecke „Misano World Circuit“ wurde in „Misano World Circuit Marco Simoncelli“ umbenannt.

Im November letzten Jahres hat der Eigentümer Santa Monica Spa beschlossen, den Streckennamen in Gedenken an den 2011 bei einem Rennen in Malaysia tragisch verunglückten Rennsportprofi zu ändern.

Vor wenigen Monaten wurde der bekannte Grafikdesigner, Aldo Drudi, der mit vielen Motorsportprofis zusammenarbeitet, mit dem Entwurf eines neuen Logos zu Ehren von Marco Simoncelli beauftragt. Jetzt wurde es bei einer Pressekonferenz, bei der auch der Vater, Paolo Simoncelli, anwesend war, präsentiert. Das traditionelle Logo des „Misano World Circuit“ wurde mit dem Namen „Marco Simoncelli“ vereint, wobei die beiden „L“ in roter Farbe dargestellt sind und so an die zwei roten Streifen auf seinem weißen Helm erinnern sollen.

Paolo Simoncelli teilt der Öffentlichkeit in einem sehr emotionalen Statement mit: “Ich bin zutiefst gerührt und dankbar, dass Santa Monica Spa und Aldo Drudi meinem Sohn dieses wunderbare Denkmal gesetzt haben. Ergriffen bin ich auch von der Anteilnahme tausender Menschen aus der ganzen Welt!“

Umberto Trevi, Vizepräsident der Santa Monica Spa, dazu: “Dieser Tag erfüllt uns alle mit großem Stolz. Wir haben es geschafft, alle bürokratischen Wege außerordentlich schnell zu erledigen und ein großes Projekt innerhalb kürzester Zeit abzuschließen. Durch den neuen Namen der Strecke wird eine großartige Persönlichkeit in ewiger Erinnerung der Menschen bleiben – Marco Simoncelli!“

h1

Sunrise Cup 2012, Fußballmatch in Rimini in Gedenken an Marco Simoncelli

23/02/2012

Sunrise Cup Rimini Marco SimoncelliRimini erinnert erneut an Marco Simoncelli, den berühmten Moto GP-Rennfahrer aus Coriano, der im vergangenen Oktober bei einem tragischen Unfall in Sepang, Malaysia, ums Leben kam: Sunrise Cup 2012 – das Match des Herzens für Marco Simoncelli.

2 Teams sorgen für Sport und Spaß, um an den Moto GP Champion zu erinnern: Team 1, die Nationalmannschaft mit berühmten italienischen TV-Stars gegen Team 2, das Sunrise Management Team!

Der Erlös geht- wie auch bei allen bisherigen Veranstaltungen in Gedenken an Marco- an die Marco SimoncelliFoundation. Der Sunrise Cup 2012 verspricht jede Menge Unterhaltung und Shows, um an den verstorbenen Moto GP-Piloten zu gedenken.

Der Sunrise Cup 2012 für Marco Simoncelli findet im Stadtstadion von Rimini am 31. März um 20.00 Uhr statt; Eintritt: Erwachsene 18€, Kinder bis 12 J. 8€.

h1

Buon Compleanno Sic: Geburtstagsfeier für Marco Simoncelli im 105 Stadium von Rimini

15/12/2011

Happy Birtthday SicMarco Simoncelli ist nicht vergessen. Genau aus diesem Grund wird die Saison 2012 des 105 Stadiums von Rimini mit einem wirklich großartigen Event eröffnet: Am 20. Januar, an dem der Italiener seinen 25. Geburtstag gefeiert hätte, wird im berühmtesten Stadium der Riviera eine Feier- unter dem Namen „Buon Compleanno Sic“ (Happy Birthday Sic)– organisiert.

Marco Simoncelli hat nach dem tragischen Unfall in Sepang im letzten Oktober eine Leere in den Herzen der Italiener hinterlassen. Die Familie Simoncelli organisiert zusammen mit den 58 Boys den Buon Compleanno Sic, um an den Weltmeister am Tage seines Geburtstages zu erinnern.

Am 20. Jänner 2012 findet eine großartige Show mit zahlreichen Schauspielern und Komikern statt; Moderator ist Sergio Sgrilli, weitere Gäste sind Mancio & Stigma, Giuseppe Giacobazzi, Giovanni Vernia und viele weitere Vips, die für einen amüsanten Abend sorgen, und das um an Marco zu erinnern!

Buon Compleanno Sic in Gedenken an Marco Simoncelli findet in Rimini, im 105 Stadium, am 20. Jänner 2012 statt. Der Erlös der Tickets kommt der Marco Simoncelli Foundation zugute.

h1

In Coriano scheint die Zeit stehen geblieben zu sein

23/11/2011

Genau auf den Tag, einen Monat nach dem Tod von Marco Simoncelli in Malaysia, scheint es so als wäre in Coriano, in Marcos Heimatstadt, die Zeit stehen geblieben. Noch immer bringen Fans und Freunde Blumen und Plakate mit Aufschriften auf den Kirchplatz. Coriano sieht genau so wie vor einem Monat aus. Entlang der „Via Garibaldi“ und vor der Kirche, in der die Trauerfeier stattfand, kann man noch immer hunderte Blumen und Plakate sehen. Nur wenige Schritte von der Kirche haben die Einwohner von Coriano in den vergangenen Tagen ein Riesenplakat mit der Aufschrift „Ciao Sic, Coriano ist hier“, mit einem wunderschönen Foto von Marco, aufgehängt. Es ist unglaublich wie sehr dieser Junge von allen geliebt wurde.

Paolo, der Vater von Marco Simoncelli, will sich nur um seine Frau Rossella und um seine Tochter Martina, sowie um  Wohltätigkeitsveranstaltungen in Gedenken an Marco, kümmern. Der Erlös soll, laut Paolo Simoncelli, Organisationen, die sich um körperlich und geistig beeinträchtigte Personen kümmern, zugute kommen.

„Das was mir am meisten fehlt, ist seine Anwesenheit. Ihn nicht mehr im Haus herumgehen zu sehen, nicht mehr mit ihm sprechen können. Marco fehlt mir so sehr…“, sagt Mutter Rossella.

Das Haus von Paolo und Rossella Simoncelli ähnelt einem kleinen Heiligtum. Vor dem Haus, auf einem Baum, weht eine Fahne mit der Nummer 58. Um das Haus, im Garten und auf den Hausmauern sieht man Blumen und Plakate, sowie ein großes weißes Leintuch mit der Aufschrift der Sic-Fangruppe: „Wenn man nicht mehr zurück kann, wenn du verstanden hast, dass das Leben nicht so läuft, wie du es möchtest…“

h1

Abschied von Marco Simoncelli – Ciao Marco!

14/11/2011
h1

Letzte Fan-Botschaft von Marco

14/11/2011

Nur wenige Tage vor dem verheerenden Todesrennen in Sepang hatte Marco Simoncelli eine Video-Botschaft auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht. Er wollte unbedingt gewinnen! Der letzte Gruß an seine Fans:

 

„Hallo an alle, ich bin hier in Kuala Lumpur, ich bin gerade im Hotel. Ich ruhe mich gerade aus, denn am Freitag gehts dann wieder los. Ich will endlich wieder auf die Piste, zurück auf die Maschine. Nach Australien glaube ich, dass es auch hier sehr gut laufen wird. Ab Freitag geben wir Gas und haben das Podium wieder im Visier. Toll wäre es diesmal, in der Mitte zu stehen! Da seh ich auch viel besser im TV aus! Ciao an alle!“

h1

Kate, Marco Simoncellis Freundin, äußert sich auf seiner Fanseite

09/11/2011

Kate Fretti mit Marco Simoncellis Schwester Martina„Hi… mein Name ist Kate und ich bin, oder eher, ich war Marcos Freundin. Vor 2 Wochen war ich es noch, die sich, gemeinsam mit der Retina Gruppe, um die Webseiten und die Fanpage auf Facebook gekümmert hat.“

„Marco war, wie wir alle, von den sozialen Netzwerken sehr fasziniert… Er genoss es eure Kommentare zu lesen, nachdem irgendein Post, Foto oder Rennbericht online war und er verbrachte viel Zeit damit, die wachsende Anzahl der Fanpage zu studieren.“

„Nach einem Rennwochenende war er immer so glücklich, als er bemerkte, dass die ‚Gefällt mir‘ Anzahl gestiegen war. Ich erinnere mich an den Samstag vor Sepang, da sagte er: „Ich muss gewinnen! Nur so wächst die Anzahl meiner Fans noch weiter.“ …Nun, er hatte Unrecht… An diesem Samstagnachmittag waren wir 8.000, heute sind wir über 500.000.“

„Bè.. si sbagliava, non era l’unico modo. Dagli 8.000 che eravamo quel sabato pomeriggio oggi siamo più di 500.000“.

Kate

„So viele von euch schrieben mir und seiner Familie zu Beginn Briefe, E-mails, Kommentare auf Facebook und alles Mögliche. Ich habe Worten wie „Dein Schmerz ist auch unser Schmerz“ keinen Glauben schenken können, ich dachte, dass wären nur formale Phrasen, die gut zur Situation passen. Aber ihr habt weitergeschrieben, Hunderte von euch kamen nach Coriano, um uns an die Hand zu nehmen, uns zu umarmen, uns eure Gefühle zu verraten, ihr habt mit uns geweint… Eure Liebe half uns, dass wir uns nicht allein fühlten.“

„Ich war ziemlich überrascht, als ich realisierte, dass die Welt wunderbar ist und dass es noch immer Solidarität unter Menschen gibt… Nun, Marcos Familie und ich können nicht viel mehr tun, als euch allen unglaublich dafür zu danken. Heute Morgen schrieb mir Ricky, Marcos enger Freund und Cousin, ein paar wunderbare Worte: „Ich habe durch Marcos Verlust eine wertvolle Lektion gelernt: GIB NIEMALS AUF, selbst wenn es schwierig wird, kämpfe um dein Ziel und wenn es das Letzte ist, was du tust.“ Es gibt keine anderen Worte, die so wahr sind, gebt nicht auf, trotz allem… Das Leben ist wundervoll!!!“

„Der Tod ist nichtig. Ich bin nur nach nebenan gegangen. Ich bin, der ich bin, und ihr bleibt ihr. Was immer wir für einander waren, bleibt bestehen. Ruft mich, wie ihr mich immer gerufen habt. Sprecht mit mir so ungezwungen wie schon immer.
Sprecht in der vertrauten Weise. Zwingt euch nicht zu einer ernsten oder traurigen Miene. Lacht wie früher über unsere kleinen, gemeinsamen Scherze. Amüsiert euch, lächelt, denkt an mich, sprecht ein Gebet für mich. Belasst meinen Namen und Ruf
wie er war. Sprecht unverkrampft über mich, ohne mich ins Zwielicht zu rücken. Leben bedeutet all das,
was es schon immer bedeutet hat. Es bleibt bestehen, in einem fort, ohne innezuhalten. Warum sollte ich aus eurem Herzen sein,
nur weil ihr mich nicht mehr seht? Ich warte auf euch, zwischenzeitlich, irgendwo in nächster Nähe. Alles ist gut.“

Henry Scott Holland

h1

Rennstrecke von Misano heisst neu Marco Simoncelli Circuit

06/11/2011

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft „Santa Monica Spa“, die die Rennstrecke verwaltet, beschloss dass der Streckenname der GP-Piste in Misano dem verstorbenen Moto GP-Star Marco Simoncelli gewidmet wird. „Dieser Beschluss wurde zu Ehren des Piloten und seiner Familie sowie für die vielen Fans getroffen, die den Mut und die Menschlichkeit Simoncellis bewunderten“, sagte Präsident Luca Colaiacovo. Der Italiener wuchs nur zwei Schritte von der Piste entfernt auf und hatte direkt im Nachbarort gelebt.

Außerdem wurde beim Finale der Saison in Valencia mit einer Ehrenrunde und einem Feuerwerk Abschied von Marco genommen. Das Team San Carlo Honda Gresini brachte wie angekündigt die Boxeninfrastruktur und das Motorrad von Super-SIC nach Spanien, um dem Verstorbenen zu gedenken.
Überall war auf der Rennstrecke in Valencia während des Grand-Prix-Wochenendes die Startnummer 58 von Simoncelli zu sehen. Die Fahrer trugen Aufkleber mit der  Zahl „58“ auf ihren Motorrädern, an ihren Lederkombis oder auf den Helmen. Valentino Rossi trug ein weißes T-Shirt mit der „58“ und  hielt eine Fahne mit dem Wappen Simoncellis in der Hand.
Anstatt einer Schweigeminute wünschte sich Paolo Simoncelli, der Vater von Marco, diese außergewöhnliche Gedenkfeier für seinen stets fröhlichen und lebenslustigen Sohn.